Verdauungsstörung

    Gesunde Verdauung spürt man nicht

    Wenn Sie Ihre Verdauung deutlich wahrnehmen, dann funktioniert sie wahrscheinlich (im Moment) nicht reibungslos. Denn Blähungen, Krämpfe im Magen-Darm-Bereich und Völlegefühl weisen auf eine Verdauungsstörung hin. Woher Verdauungsprobleme kommen können und was Sie gegen diese Beschwerden tun können, erfahren Sie hier.

    Selbsttest "Erkennen und deuten Sie Verdauungsstörungen"

    Sie haben öfter ein Grummeln im Bauch, leiden unter wiederkehrenden Verdauungsproblemen wie Blähungen oder Krämpfen? Der Selbsttest kann dabei helfen, Situationen und Symptome zu erkennen und zu deuten.

    Selbsttest

    Wenn der Bauch grummelt oder sich der Magen voll anfühlt, kennen wir meist den Grund: Eine fettreiche Mahlzeit oder zu hastiges Essen zum Beispiel. Treten Blähungen, Krämpfe, Bauchschmerzen oder gar Durchfall gehäuft auf, können andere Ursachen für die Unruhe im Darm verantwortlich sein, die Sie bei einem Arzt abklären sollten. Was kann hinter regelmäßigen Verdauungsstörungen stecken? Unser Test verrät, wie Sie Ihre Symptome einschätzen sollten.

    1. Unter welchen Verdauungsstörungen leiden Sie?

    2. Haben Sie zusätzlich mit Übelkeit und/oder Erbrechen zu kämpfen?

    3. Wie haben Ihre Beschwerden begonnen?

    4. Welche Aussage trifft auf Ihre Magen-Darm-Beschwerden zu?

    5. Seit wann haben Sie Blähungen, Völlegefühl oder Bauchschmerzen

    6. Wann treten Ihre Beschwerden auf, beziehungsweise wann verstärken sie sich?

    7. Wie wirken sich Stress und Anspannung auf Ihre Beschwerden aus?

    8. Haben Sie zusätzlich zu den Magen-Darm-Beschwerden Fieber?

    9. Ist die Farbe Ihres Stuhls sehr dunkel, fast schwarz oder sind Schleim oder Eiter darin enthalten?

    10. Bessern sich nach dem Stuhlgang die Blähungen und Krämpfe?

    11. Finden Sie gelegentlich Blutspuren am Toilettenpapier oder in der Toilettenschüssel?

    12. Haben Sie seltener oder häufiger Stuhlgang als früher?

    Völlegefühl

    Eben noch das gute Essen genossen und nun fühlt es sich so an, als hätten Sie Steine im Bauch? Ein übervoller Magen oder Darm kann unangenehme Empfindungen und Schmerzen bereiten. Meist steckt aber nichts Ernsthaftes dahinter.

    Blähungen

    „Ach nein, bitte nicht!“ Auf dem Weg zu einer Feier geht das Rumpeln und Blubbern im Bauch los. Dann möchte die Luft nach draußen. Blähungen sind vor allem peinlich und können zu sehr heftigen Bauchschmerzen oder Krämpfen führen. Aber woher kommt eigentlich die Luft im Darm?

    Krämpfe

    Krämpfe im Bauch sind nicht nur unangenehm, sondern können das Leben sehr einschränken. Oft treten sie relativ plötzlich auf und können einen Menschen dazu zwingen, sich vor Schmerzen zu krümmen. Erfahren Sie hier, woher die krampfartigen Bauchschmerzen kommen und was Sie dagegen tun können.

    Darmbeschwerden*

    Viele verschiedene Symptome können auf funktionelle Darmbeschwerden* hinweisen. Dazu gehören Bauchschmerzen und Bauchkrämpfe, Blähungen oder  Völlegefühl – ohne dass eine organische Ursache gefunden wird. Bis zur Diagnose haben Betroffene meist eine lange Leidensgeschichte hinter sich.

    *Bei dyspeptischen Beschwerden

    Reizmagen

    Sie haben immer wieder Magenschmerzen, Völlegefühl, Übelkeit oder Aufstoßen nach dem Essen? Das könnten die Symptome eines Reizmagens sein. Etwa jeder vierte Deutsche leidet darunter. Frauen ungefähr doppelt so oft wie Männer.

    Mehr von Schwabe

    Mobiles Logo Schwabe Pharma Deutschland - From Nature. For Health.