Gesunde Verdauung spürt man nicht. Was wenn doch?

Jeden Tag nehmen wir unterschiedliche Mahlzeiten zu uns. Häufig sind dabei belastende Nahrungsmittel Teil der Ernährung: Süßes oder fettes Essen stehen genauso auf dem Speiseplan wie Kaffee und Säfte. Zudem lassen wir uns beim Essen oft zu wenig Zeit, essen unter Stress und mit zu viel Lufteinschluss. Entspannende Bewegung nach dem Essen findet nur selten statt. Eine Folge können Verdauungsstörungen sein, zu denen Blähungen, Krämpfe, Schmerzen oder ein Völlegefühl gehören.

Allerdings leiden viele Menschen auch bei gesunder und ausgewogener Ernährungsweise immer wieder oder dauerhaft an Verdauungsstörungen: Fast für die Hälfte der immer wiederkehrenden Magen-Darm-Beschwerden, zu denen Blähungen, Bauchschmerzen oder Krämpfe, Völlegefühl, aber auch Durchfall oder Verstopfung gehören, lässt sich keine organische Ursache finden. Ärzte sprechen dann von funktionellen Beschwerden. Der Magen-Darm-Trakt funktioniert nicht normal. Die Betroffenen leiden und suchen nach Lösungen für die Verdauungsprobleme, die ihren Alltag stark beeinträchtigen.

Mehr zu den Ursachen, Symptomen, Therapien und dem Vorbeugen der einzelnen Verdauungsstörungen finden Sie hier. 

Leiden Sie unter Völlegefühl?

Hier erfahren Sie mit welchen Maßnahmen Sie Völlegefühl lindern können.

Was tun bei Blähungen?

Blähungen sind meist unangenehm. Erfahren Sie hier, was Sie dagegen tun können.

Was sind Darmbeschwerden?

Lesen Sie,  was die Ursachen und Auslöser von Darmbeschwerden sein können.

Reizmagen

Sie haben immer wieder Magenschmerzen, Völlegefühl, Übelkeit oder Aufstoßen nach dem Essen? Das könnten die Symptome eines Reizmagens sein. Etwa jeder vierte Deutsche leidet darunter. Frauen ungefähr doppelt so oft wie Männer.

Logo Schwabe Pharma Deutschland - From Nature. For Health.
Mobiles Logo Schwabe Pharma Deutschland - From Nature. For Health.